DE  |   ENG

facebook   

 
Link verschicken   Drucken
 

Sonderausstellung

Jährlich werden etwa zwei Sonderausstellungen in drei Räumen neben dem Foyer auf ca. 140 m² Grundfläche präsentiert.

 

Die Themen beziehen sich auf die Naturkunde, Geschichte und Kunst.

 

Azurblau und Smaragdgrün - MINERALE und ihre Farben, 19. Mai bis 27. Oktober 2019

Was wäre unser Leben ohne Farben! Für viele Kunstwerke und Alltagsgegenstände wurden seit der Antike Mineral-Farben verwendet. Einige alltägliche Farbnamen verraten ihren mineralischen Ursprung: Schwefelgelb, Azurblau, Rubinrot, Türkisblau, Zinnoberrot oder Smaragdgrün. Farben aus Mineralen werden heute vor allem von Restauratoren und Künstlern verwendet.

Die Sonderausstellung präsentiert eine Auswahl an Mineralen, die besonders intensive Farben zeigen. Einige sonst unscheinbare Minerale wechseln unter lang- und kurzwelligem UV-Licht ihre Farbe. Warum – das wird in der Ausstellung erklärt. Da entstehen zum Teil ganz schrille Farbtöne! Auch der praktische Wert der Minerale für die Farben wird anhand von Beispielen erläutert.

 

Künstlerische begleitet wird die Sonderausstellung durch die beeindruckenden Makrofotografien von Andreas Wawra aus Hannover.

 

Für weitere Einblicke in die Ausstellung klicken Sie bitte hier!

Sonderausstellung_Minerale

 

Kunstwerk ALPEN, 23. November 2019 bis 23. Februar 2020

Als im heutigen Thüringen infolge der alpidischen Blockschollen-Tektonik die Horstschollen ‚Thüringer Wald‘ und ‚Thüringer Schiefergebirge‘ emporgehoben wurden, haben sich etwas südlicher die monströsen Alpen gebildet. Dieser riesige Gebirgszug ist das ‚Geologische Mekka‘ in Europa und setzt durch die hervorragenden Aufschlussverhältnisse Maßstäbe in der Geologie! Die nach der glazialen Vereisung und durch die stete Verwitterung entstandenen Felsformationen gleichen kunstvollen Strukturen. Daher ist der Ausstellungstitel "Kunstwerk ALPEN“ voll zutreffend.

Die Ausstellung zeigt einmalige Fotografien von Bernhard Edmaier – Fotograf und Geologe. Einführungstexte und Erläuterungen zu den Fotografien von Dr. Angelika Jung-Hüttl erlauben das Eindringen in die Geologie und Schönheit der Alpen. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Naturmuseum Südtirol in Bozen.

Aus den Sammlungen unseres Museums werden ausgewählte alpine Minerale und Fossilien in Vitrinen als 3D-Objekte ergänzt.

Gronergletscher, Schweiz

 

Weitere Sonderausstellungen sind bereits geplant:

2020

April 2020 – Febr. 2021 „Versteinertes Wetter“

NHMS mit GEOSKOP Thalichtenberg (2019) zusammen

Nov. 2020 – März 2021 „Cuius regio, eius religio –

Religion und Glauben im Henneberger Land"

 

2022

"Marine Sonderlinge"

Fotos von Werner Fiedler, Leipzig mit ausgewählten Meerestier-Präparaten

"Sehen und gesehen werden – Vom Kuriositätenkabinett zum modernen Museum"

2021

März – Juni 2021 „Einheimische Orchideen“

Juni – Oktober 2021 „Personalausstellung Benedikt Solga“ (Plastiken)

2023