DE  |   ENG

facebook   

 
Link verschicken   Drucken
 

Sonderausstellung

Jährlich werden etwa zwei Sonderausstellungen in drei Räumen neben dem Foyer auf ca. 140 m² Grundfläche präsentiert.

 

Die Themen beziehen sich auf die Naturkunde, Geschichte und Kunst.

 

Lebende und versteinerte Saurier, 06. Mai 2018 – 28. Oktober 2018

Ein Kanarienvogel trillert, die skurrile Echse wärmt sich, der molchartige Axolotl paddelt im Wasser und der kleine Nager gähnt am Beginn der Ausstellung. Sind das „lebende Saurier“? Nein, aber es sind die nächsten lebenden Verwandten der Saurier. Manche, wie die Dinosaurier, sind eigentlich ausgestorben, aber viele Saurier leben in anderen Tiergruppen fort. Seit über 30 Jahren sind wir im Naturhistorischen Museum Schloss Bertholdsburg Schleusingen den Sauriern auf der Spur! Den Schwerpunkt bilden die Saurier aus dem Perm und der Trias Thüringens. Sie werden ausgegraben, präpariert, wissenschaftlich bearbeitet und einige auch als Lebendrekonstruktionen modelliert. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt der „versteinerten Saurier“. Bei dem weltweit kleinsten Saurier ist der Schädel gerade mal 1 mm lang, aber wir zeigen auch große Saurier: Knochen eines 4-5 m langen Pelycosauriers und natürlich Dinosaurier, darunter ein Nano-Tyrannosaurus-Skelett.

Plakat Saurier

 

Leben im Henneberger Mittelalter, 24. November 2018 – März 2019

Die Sonderausstellung widmet sich ausgewählten Aspekten des sozialen, wirtschaftlichen und militärischen Lebens in der Grafschaft Henneberg(-Schleusingen) vom Hochmittelalter bis zur Frühen Neuzeit. Zahlreiche bisher nicht gezeigter Objekte gewähren Ihnen spannende und kuriose Einblicke in eine Zeit, die der unseren in einigen Bereichen fremd, in anderen dagegen wohl bekannt ist.

Die Ausstellung wird ihren Fokus nicht nur auf den Adel um die Grafen von Henneberg legen, sondern auch über die Schicksale von Bürger, Bauern und Tagelöhnern informieren. Erleben Sie, wie sich Graf Wilhelm VI. durch pompöse Auftritte und Machtsymbole als Fürst des römisch-deutschen Reiches in Szene setzte. Nutzen Sie die Gelegenheit, Teile des 2014 erworbenen ‚Henneberger Münzschatzes‘ zu bestaunen. Entdecken Sie, was archäologische Ausgrabungen über das Sterben einer Schleusinger Mutter verraten können.

 

Gehen Sie mit dem Naturhistorischen Museum auf Zeitreise!

Plakat Mittelalter

 

Weitere Sonderausstellungen sind bereits geplant:

2019

Ende April – Okt. 2019 „Minerale und Farben“ NHMS

Nov. 2019 – Januar 2020 „Kunstwerk Alpen“

Fotos von B. Edmaier; mit alpinen Mineralen

 

2021

März – Juni 2021 „Einheimische Orchideen“

Juni – Oktober 2021 „Personalausstellung Benedikt Solga“ (Plastiken)

2020

April 2020 – Febr. 2021 „Versteinertes Wetter“

NHMS mit GEOSKOP Thalichtenberg (2019) zusammen

2022

"Sehen und gesehen werden – Vom Kuriositätenkabinett zum modernen Museum"