DE  |   ENG

facebook   

 
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sonderausstellung

Jährlich werden etwa zwei Sonderausstellungen in drei Räumen neben dem Foyer auf ca. 140 m² Grundfläche präsentiert. Die Themen beziehen sich auf die Naturkunde, Geschichte und Kunst.

 

Schneekopfkugeln & Co. - Kristallkugeln des Thüringer Waldes und anderer Gebiete

 

24. Mai bis 30. Oktober 2022

 

Das Sammeln von „Schneekopfkugeln“ besitzt im Thüringer Wald eine mehr als 300-jährige Tradition. Es handelt sich um kugelförmige, in ihrem Äußeren meist unauffällige Steingebilde, deren innerer Hohlraum mit Kristallen von Bergkristall, Amethyst und Rauchquarz oder mit verschiedenfarbigem Achat ausgefüllt ist. Die Bezeichnung bezieht sich auf die frühesten Funde, die unterhalb des Schneekopf-Gipfels im Bereich der Güldenen Brücke und am Felsenschlag gemacht wurden.

Zusätzlich zu den namengebenden Fundstellen werden in der Ausstellung viele weitere Porphyr- und Rhyolithkugeln – so lauten weitere Bezeichnungen dieser Bildungen – aus dem Thüringer Wald sowie aus Sachsen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und aus Nowy Kosciol in Polen gezeigt. Der überwiegende Teil der Ausstellungsstücke stammt aus der kürzlich vom Museum erworbenen Sammlung des Erfurter Achat-Spezialisten Dr. Gerhard Holzhey und werden erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

 

 

Plakat_SA_Schneekopfkugeln

"Cuius regio, eius religio" - Religion und Glaube im Henneberger Land

 

19. November 2022 bis 30. Juni 2023

 

Religion und religiöse Orientierung waren in der Vergangenheit wichtige gesellschaftliche Faktoren – und sind es teilweise bis heute. Sogar die aktuellen Debatten einer erklärt säkularisierten Gesellschaft kommen ohne den Hinweis auf scheinbar historisch gewachsene religiöse Grundwerte nicht aus. Dabei haben Religion, Glaube und Aberglaube über die Jahrhunderte hinweg einen Wandel durchgemacht, der keineswegs gradlinig verlief. Diesen unterschiedlichen Entwicklungsstufen möchte die Sonderausstellung auf regionaler Ebene nachspüren. Spezifische Ausdrucksformen des Glaubens sind ebenso aufzuzeigen wie dessen Auswirkungen auf die zeitgenössische Lebenswelt. Anhand ausgewählter Aspekte der Glaubensgeschichte des Henneberger Landes möchte die Schau die Vielseitigkeit religiöser Praxis deutlich machen.

 

Plakat SA Glaube und Aberglaube

_______________________________________________

 

Weitere Sonderausstellungen sind bereits geplant:

 

2023

Mai bis Oktober 2023 "Lebewelt zur Rotliegend-Zeit im Thüringer Wald"

Tier- und Pflanzen-Fossilien aus 35 Jahren Ausgrabungen des NHMS

2024