DE  |   ENG

facebook   

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erneute SCHENKUNG für das Museum

15. 04. 2021

Vor wenigen Tagen kam ein großes Paket im Naturhistorischen Museum Schleusingen an, obwohl Weihnachten noch lange hin ist. Darin waren wertvolle Minerale und Fossilien als erneute Schenkung von Michael Neumann aus Koblenz, langjähriges Mitglied unseres „Freundeskreises Museum“. Diesmal sind es vor allem Achate, Amethyst und Calcit aus der Pfalz sowie große Schnecken aus der Kreide-Zeit von Gosau bei Salzburg. In der Edelstein-Kollektion des Meininger Herzogs Anton Ulrich sind eben diese Minerale und Fossilien in Schliffplatten verarbeitet worden, um sie für Schnupftabakdosen oder andere Kunstgegenstände zu verwenden. Insofern sind die neuen Minerale und Fossilien eine wertvolle Ergänzung zum Vergleich mit Objekten der herzoglichen Edelsteinsammlung des Schleusinger Museums.

Michael Neumann kauft gezielt Minerale und Fossilien aus Thüringen und der Pfalz für das Schleusinger Museum an, um die Schleusinger Sammlung zu bereichern. Er tut dies völlig uneigennützig und das Schleusinger Museum ist ihm sehr dankbar dafür. Er hat vor vielen Jahrzehnten in Meiningen gewohnt und war stets sehr heimat- und naturverbunden mit einem speziellen Interesse für die Geologie.

Vor etwa zwei Jahren hatte der Direktor des Schleusinger Museums eine Auto-ladung mit Schneekopfkugeln des Thüringer Waldes und Ammonshörnern aus dem Muschelkalk (Ceratiten) bei Herrn Neumann in Koblenz als Schenkung abgeholt. Ein Großteil dieser Schneekopfkugeln soll nächstes Jahr in einer Sonderausstellung zu diesem Thema gezeigt werden.

 

Bild zur Meldung: Der edle Spender: M. Neumann aus Koblenz im heimischen Studierzimmer