DE  |   ENG

facebook   

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

VORTRAGSREIHE "NATUR UND GESCHICHTE" [Terminänderung]

04. 11. 2021 um 19:00 Uhr

Vortragsreihe "Natur und Geschichte"

Staufers Freund und Ludowingers Feind? Zur politischen Bedeutung der Grafen von Henneberg in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts

Vortrag von Dr. Janis Witowski

Zur Zeit der Stauferherrscher genossen die Grafen von Henneberg großes Ansehen. Ihre Herrschaft war weitestgehend gefestigt, wenngleich die Bischöfe von Würzburg den Henneberger Machtansprüchen immer wieder einen Dämpfer verpassten. Auf dem diplomatischen Parkett bewegten sich die hennebergischen Grafen sicher und konnten sich sogar erlauben, gegen den Ehemann der Heiligen Elisabeth, Landgraf Ludwig von Thüringen, um die Markgrafschaft Meißen zu Felde zu ziehen. Wie dieser Konflikt ausging, auf welche Freunde sich die Henneberger verlassen konnten, welche Feinde ihnen das Leben schwer machten – das alles wird Gegenstand des Vortrages sein.

 

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Verein für Thüringische Geschichte e. V.

 

Achtung: Dieser Vortrag findet nicht, wie gewöhnlich, am Mittwoch, den 3. November, sondern am Donnerstag, den 4. November statt!

 
Graf Hermann I. von Henneberg vor dem Würzburger Landgericht. In einem Mitgiftstreit soll Hermann angeblich aus Würzburg geflohen sein, nachdem er seinem Kläger ins Gesicht geschlagen hatte. Bildquelle: UB Würzburg, M. ch. f. 760.
Graf Hermann I. von Henneberg vor dem Würzburger Landgericht. In einem Mitgiftstreit soll Hermann angeblich aus Würzburg geflohen sein, nachdem er seinem Kläger ins Gesicht geschlagen hatte. Bildquelle: UB Würzburg, M. ch. f. 760.

 

Veranstaltungsort

Naturhistorisches Museum, Fürstensaal

 

Weiterführende Links

Verein für Thüringische Geschichte e. V. (VThG)