Regionalgeschichtliche Sammlungen

Der Sammlungsbestand umfasst etwa 3.000 regionalgeschichtlich relevante Objekte. Den Grundstock des musealen Bestandes bildete die Sammlung des Hennebergischen Geschichtsvereins Schleusingen (1908-1937), die 1911 in einem der noch erhaltenen Stadtmauertürmen, dem sog. Heckenturm oder "Alter Krug", untergebracht und in den 1950er Jahren ins Henneberger Heimatmuseum überführt wurde.

Der Schwerpunkt der heutigen Sammlung liegt auf der Geschichte der Grafschaft MünzenHenneberg(-Schleusingen) sowie auf der Stadtgeschichte Schleusingens und seiner Umgebung (Henneberger Land). Mit dem sogenannten Henneberger Münzschatz, der 2014 erworben werden konnte und kontinuierlich ergänzt und erweitert wird, besitzt das Naturhistorische Museum ein einzigartiges Konvolut an Silbermünzen aus dem 13.–16. Jahrhundert.

 

Bestand und Geschichte der Sammlungen sind ausführlicher in der Sonderveröffentlichung des Museums Der Diamant im Stülpglas (2009) dargestellt.

Das regionalgeschichtliche Magazin umfasst zurzeit folgende Sammlungsgruppen:


Betreuung der regionalgeschichtlichen Sammlungen:

Herr Dr. Janis Witowski