DE  |   ENG

facebook   

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neue DINO-KNOCHEN in der Ausstellung

31. 05. 2021

Ende März 2021 wurden die umfangreichen Ergänzungsarbeiten in der Dauerausstellung ‚300 Millionen Jahre Thüringen‘ abgeschlossen.

Beim Bau der BAB 4-Umgehung bei Eisenach waren Stefan Weiland, Sebastian Brandt, Jörg Amling und Peter Thieme vom Triasverein Thüringen zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Sie hatten 2008 in einer Notbergung Knochen eines plateosauriden Dinosauriers aus den Knollenmergeln des Mittel-Keupers retten können. Die Knochen wurden unserem Museum übergeben und durch unseren Präparator Georg Sommer aufwendig präpariert.

Es sind zwei 50 cm lange Beckenknochen, die den schönen Namen Pubis haben, sowie diverse Wirbel und Rippenreste. Bei einem Beckenwirbel ist ein großer Knochenfortsatz zur Verbindung der Wirbelsäule mit dem Becken phantastisch gut erhalten. Wo all die Knochen anatomisch hingehören, kann man sich gleich neben der Vitrine im Dinosaal an der Skelettmontage eines Plateosaurus genau ansehen.

 

Bild zur Meldung: Direktor Dr. R. Werneburg beim Platzieren der Beschilderung

Fotoserien


Neue DINO-KNOCHEN in der Ausstellung (31. 05. 2021)

Urheberrecht:
Museumsarchiv, Foto: R. Werneburg