Burg- & Regionalgeschichte

Lehrer des Hennebergischen Gymnasiums, 16. Jh.Burg- und Regionalgeschichte
Mit der Einrichtung des Schleusinger Heimatmuseums 1953 wurde auf der Bertholdsburg eine regionalgeschichtliche Dauerausstellung geschaffen, die in den kommenden Jahrzehnten fortwährend erweitert wurde. Aktuell nimmt der historische Ausstellungsbereich etwa 600 m² ein.

 

Im Zentrum der regionalgeschichtlichen Dauerausstellung steht die Bertholdsburg als Residenz der Grafen von Henneberg(-Schleusingen). Der Besucher wird mit der Baugeschichte der Burg, der historischen Entwicklung der Stadt Schleusingen sowie dem Henneberger Grafengeschlecht bekannt gemacht. Zahlreiche Originale und Modelle zeugen von einer bewegten Zeit südlich des Rennsteiges.

 

Anhand von Exponaten kann der Besucher das Herrschafts- und Alltagsleben in einer hennebergischen Kleinstadt wie Schleusingen nachverfolgen und stößt dabei immer wieder auf Vertrautes, aber auch auf Fremdes und Kurioses. Viele der gezeigten Handwerkssparten existieren noch heute, doch können ihre Ursprünge bis in das 15. oder 16. Jahrhundert Pult mit Kettenbüchernzurückverfolgt werden – so bspw. die Münzprägung, das Apothekenwesen und die Papierherstellung. Wie Mainz und Nürnberg war auch Schleusingen eine Buchdrucker-Stadt. Auf gräflichen Befehl machte sich 1555 der Buchdrucker Hermann Hamsing (gest. 1558) auf den Weg, um seine Bücher in Schleusingen herzustellen. Einige besondere Exemplare der Hennebergischen Gymnasialbibliothek können in der Ausstellung bewundert werden.


In mehreren Räumen der Ausstellung ist der historische Bauzustand erkennbar. So zeigt der Herkulessaal, neben einem beeindruckenden Gewölberaum, Seccowandmalereien der Herkulessage aus der Zeit um 1600.

Vorhaben bis 2022: Um- und Neugestaltung der Regionalgeschichte

Wir arbeiten stetig an der Aktualisierung und Verbesserung unserer Ausstellungen. Nachdem die naturkundlichen Ausstellungsbereiche mit neuem Inhalt und in modernem Gewand erstrahlen, wollen wir auch die regionalgeschichtliche Dauerausstellung umgestalten. Das Konzept liegt bereits vor.

 

Ausführliche Information zu unserer regionalgeschichtlichen Ausstellung finden Sie auch in der Publikation Burg- und Stadtgeschichte (2009).